Wiesbadener Liliencup "schweren Herzens" abgesagt

Der Sonnenberger Liliencup ist ein Zuschauermagnet - aber das Fußball-Hallenturnier ist für 2021 abgesagt. Archivfoto: rscp/Frank Heinen

Der Wiesbadener Liliencup wird 2021 coronabedingt nicht stattfinden. Doch der Blick ist bereits voller Tatendrang auf die Zukunft gerichtet.

Anzeige

WIESBADEN. Es ist eine Entscheidung, die sich das Organisationsteam um Jörg Wintermeyer und Norbert Roth alles andere als leicht gemacht hat. Doch der Entschluss steht. Aufgrund der Corona-Pandemie haben die Organisatoren den Wiesbadener Liliencup 2021 "schweren Herzens" abgesagt. "Diese Entscheidung ist eine schmerzliche, aber die einzig richtige Entscheidung und ein Gebot der Verantwortung", erklären Wintermeyer und Roth in einem gemeinsamen Statement. "Letztendlich steht unser aller Gesundheit im Vordergrund und wir alle sind dazu verpflichtet, mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln dazu beizutragen, keine neuen Infektionsketten entstehen zu lassen und damit auch die weltweite Pandemie einzudämmen."

Beim Sonnenberger Liliencup können Fußballfans U17-Talente aus den deutschen Profivereinen und weiteren europäischen Ländern bestaunen, das mehrtägige Turnier in der Halle am Platz der Deutschen Einheit ist ein echter Zuschauermagnet. "Wer uns und den Wiesbadener Liliencup kennt, der weiß, mit wie viel Freude, Leidenschaft und Einsatz wir alljährlich unser Turnier planen und durchführen", erklären Wintermeyer und Roth. Doch dies sei aufgrund der aktuellen Lage nicht in der gewohnten Form möglich, weist das Duo auf Hürden wie die Abwicklung des Zuschaueraufkommens, die Einhaltung von Hygienevorschriften, die Verpflegung der Mannschaften und die Nutzung der Umkleideräume hin, die in der Corona-Pandemie nicht zu stemmen sind.

Anzeige

Doch der Blick ist bereits voller Tatendrang auf die Zukunft gerichtet, 2022 soll der Liliencup wieder steigen. "Am 15. und 16. Januar 2022 wollen wir wieder gemeinsam ein Fußballfest in Wiesbaden feiern", erklären Wintermeyer und Roth, die diese Aufgabe mit dem Herzblut und Engagement angehen wollen, das sie auszeichnet.