Fußball: Kopfstoß sorgt fast für Abbruch

Ein Spieler des SC Gräselberg sorgt in der Fußball-B-Liga-Partie bei Schierstein 13 für unschöne Szene.

Anzeige

WIESBADEN. (knit/nn). Fußball-A-Ligist VfR Wiesbaden bot dem zum Kreis der Aufstiegsanwärter gerechneten FSV Wiesbaden 23 glänzend Paroli, verlor aber unglücklich 1:2. Airidas Rasymas und Zouhair Jaatit machten den mühevollen Dreier perfekt, den Keeper Tommy Malek Ezmall mit finaler Elfmeterparade gegen Azad Yasar festhielt. „Echt glücklich“, fand FSV-Coach Bekir Yilmaz. Sein Kollege Emir Dogo lobte: „Wir waren als Kollektiv stark. Respekt für die Jungs.“

Kreisliga A Wiesbaden

Hellas Schierstein II – SV Italia 5:4 (2:2). – Tore: Kamara, D. Tsakas (Elfmeter), Deniz, Missios, Talevski / Bagdatlioglu, Czolnik (je 2).

FC Bierstadt – Portugiesischer SV 9:0 (4:0). – Tore: Diefenbach, Musche, (je 2), Smid, Fichtner, Adams, zwei Eigentore.

Anzeige

FC Freudenberg II – FC Naurod II 3:5 (1:2). – Tore: Do. Schmitt, Akanjour, Salik / M. Pfaff (2), Casaccia, Sonnick, Scharf.

Spvgg. Sonnenberg II – SV Niedernhausen II 3:1 (1:1). – Tore: Faber, Maul, Kohlschein / Hemerat.

Schwarz-Weiß – SV Blau-Gelb 3:0 (2:0). – Tore: F. Schuchardt, Siyaad, von Borries (Elfmeter).

FV Delkenheim – Hellas Schierstein II 7:1 (2:0). – Tore: M. Leifermann (3), Bender, Funk (je 2) / Mehrhof.

SV Hajduk – SG Germania 2:5 (0:2). – Tore: Vlahic-Ouljic, Olrovic / K. Badal (2), Sikiric, K. Asil. Getnet. Nach der frühen Roten Karte gegen Junuz Karadza kam Hajduk noch auf 2:3 heran.

Anzeige

SV Italia – SG Rambach/Igstadt/Kloppenheim 2:1 (1:0). – Tore: Bagdatlioglu, Can / Rabs.

Spvgg. Amöneburg – TuS Nordenstadt II 2:0 (1:0). – Tore: M. Diehl. D. Hock.

Kreisliga B Wiesbaden, Gr. 1

Das Gastspiel des SC Gräselberg bei Schierstein 13 stand nach einem Kopfstoß eines SC-Akteurs wenige Minuten vor dem Ende kurz vor dem Abbruch. Gräselberg sah mit einer komfortablen 3:1 Führung nach 45 Minuten bereits wie der sichere Sieger aus, verlor aber noch 4:5. Das Sportliche rückte nach den unschönen Szenen kurz vor dem Ende aber in den Hintergrund. „Wir standen kurz vor einem Spielabbruch. Es hat leider einen Kopfstoß gegen einen unserer Spieler gegeben und danach auch die Rote Karte für den Gräselberger“, schildert Schiersteins Vorsitzender Carsten Müller. SC-Sportchef Rene Kaiser ergänzte: „Die Rote Karte ist absolut gerechtfertigt, darüber müssen wir nicht reden. Wir haben unseren Spieler nach dem Kopfstoß runterfahren können.“ Bernhard Zahrt (2), Kay Rabenseifner, Kevin Henke und Nico Weimer sicherten Schierstein den 5:4-Heimsieg. Für Gräselberg trafen Dennis Carthaser, Florian Götz, Erkan Demirci und Eugen Suppes.

Für die 13er war es das erste Spiel nach dem Abgang von Trainer Markus Will, der dem Vorstand nach der Niederlage gegen Polonia mitteilte, sein Amt niederlegen zu wollen. „Markus hat uns nach dem Spiel gesagt, dass er die Mannschaft nicht mehr erreicht. Er wollte uns die Chance geben, so früh in der Saison noch einen neuen Impuls setzen zu können“, erklärt Müller. Kapitän Dennis Schneider übernahm nach dem Abgang umgehend interimsweise das Kommando und startete mit seinem Co-Trainer Roberto Politino nun sehr erfolgreich. „Der Rücktritt von Markus ist vor allem menschlich ein schwerer Verlust. Ich schaue jetzt, wie ich mich in meinem ersten Trainerposten zurechtfinde. Sollte mir das zusagen, kann ich mir vorstellen weiterzumachen“, sieht Schneider seine Zukunft möglicherweise nicht nur interimsweise neben dem Platz.

FC Nord – SC Polonia 3:3 (1:1). – Tore: Meklenburg, Zeisberger, Renk / Zurek (2), Romanowicz. Ein Spieler des SC Polonia wurde mit Verdacht auf Rippenbruch ins Krankenhaus eingeliefert. Bei einem weiteren SC-Akteur besteht der Verdacht auf einen Kreuzbandriss.

Bosna 04 – VfB Westend 3:2 (1:0). – Tore: Mavric (2), Mehic / Ullah, Schleppegrell.

SG Munzur/62 – FC Albania 4:6 (4:3). – Tore: Geißler (3), Caliskan / Haziri (3), Rashica (2), Ahmeti.