Hartes Programm für die Mannheimer Adler

Bis zum Play-off-Auftakt in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) am 10. April haben die Kurpfälzer noch acht Spiele vor sich.

Anzeige

MANNHEIM. Zwei Spiele innerhalb von zwei Tagen: Die Mannheimer Adler müssen erst am Dienstag, 19.30 Uhr, in ihrem Heimspiel gegen den Vorletzten Schwenninger Wild Wings ran, am Mittwoch (19.30 Uhr) geht es zu den Iserlohn Roosters. Die Play-offs in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) sollen ja am 10. April beginnen. Bis dahin haben die Adler noch acht Spiele zu absolvieren. Die beiden wegen Corona ausgefallen Begegnungen gegen Augsburg werden laut DEL nicht mehr nachgeholt, weil einfach keine Termine mehr vorhanden sind. Am Ende der Hauptrunde wird somit der Punktequotient entscheiden. „Das ist schon ein ganz, ganz hartes Programm“, sagt Angreifer David Wolf.

Ziel der Mannheimer ist es, als mindestens Tabellenvierter in die Play-offs zu gehen. Derzeit sind sie Vierter.