Exklusiv aus der Redaktion: Spannende Themen aus Rheinhessen

Neues aus Rheinhessen

Das ist heute wichtig: Chaos bei der CDU in Rheinland-Pfalz nach Baldauf-Rücktritt, Probleme bei der Bahn in Rhein-Main und die Wahlplakate der Mainzer OB-Kandidaten im Check.

Anzeige

Region.Wir starten den Dienstag mit dem Unwort des Jahres, das gerade gekürt wurde: Klimaterroristen. Die Jury legt sich also fest auf die große Debatte unserer Zeit und begründet ihre Wahl damit, dass die Aktivisten für bessere Klimapolitik gleichgesetzt werden mit Gewalt und Staatsfeinden. 

Mehr zu der Entscheidung lesen Sie heute Nachmittag auf unseren Portalen. 

TOP 3 DES TAGES

Chaos in der Landes-CDU

Christian Baldauf hat angekündigt, von seinem Posten als Fraktionsvorsitzender der CDU Rheinland-Pfalz zurückzutreten.
Christian Baldauf hat angekündigt, von seinem Posten als Fraktionsvorsitzender der CDU Rheinland-Pfalz zurückzutreten. (© Sascha Kopp)
Anzeige

Seit Wochen gibt die rheinland-pfälzische CDU ein schlechtes Bild ab. Und dabei lief es doch eigentlich ganz gut: Wegen der Ahr-Flut stand die Landesregierung, vor allem die SPD, immer mehr unter Druck, der Innenminister musste gehen, die CDU hingegen hatte in Umfragen so gute Werte wie lange nicht mehr. Ohne Not herrscht nun aber zumindest in der Landtagsfraktion Chaos, weil man offensichtlich Christian Baldauf zum Rücktritt von seinem Posten als Fraktionschef zwang.

Und nun? Der Landesvorstand, den Baldauf selbst neu aufgestellt und vor allem jünger gemacht hat, steht hinter ihm. Das hat der Vorstand gerade in Mainz noch einmal betont. Jetzt soll sich die Fraktion zur Klausurtagung treffen. An der Basis wundern sich immer mehr CDU-Mitglieder über das, was da in der Fraktion passierte. Die rheinhessischen Kreisvorsitzenden schweigen indes öffentlich erstmal. Eine zielgerichtete und souveräne Neuausrichtung der Landes-CDU für die nächste Landtagswahl sieht anders aus. 

Die Mainzer OB-Kandidaten und ihre Plakate

Die Kandidaten für die Mainzer Oberbürgermeisterwahl auf ihren Wahlplakaten (v.l.n.r.): Nino Haase (unabhängig), Christian Viering (Grüne), Mareike von Jungenfeld (SPD), Marc Engelmann (FDP), Manuela Matz (CDU).
Die Kandidaten für die Mainzer Oberbürgermeisterwahl auf ihren Wahlplakaten (v.l.n.r.): Nino Haase (unabhängig), Christian Viering (Grüne), Mareike von Jungenfeld (SPD), Marc Engelmann (FDP), Manuela Matz (CDU). (© Sascha Kopp)

In nur fünf Wochen wählen die Mainzer ihren neuen Oberbürgermeister. Und obwohl auch Wahlkämpfe immer digitaler werden, sieht man dieser Tage, das gute alte Wahlplakat hat weiterhin Hochkonjunktur. Nachdem vor wenigen Wochen noch darüber gestritten wurde, wer nun wieso zu früh angefangen hat, die Plakate im Stadtgebiet aufzuhängen, hat sich mein Kollege Michael Jacobs die besagten Plakate nun mal etwas genauer angeschaut.

Anzeige

Pendler brauchen gute Nerven

Zu Verzögerungen und Zugausfällen kam es am Wochenstart auf der Strecke der Taunusbahn.
Zu Verzögerungen und Zugausfällen kam es am Wochenstart auf der Strecke der Taunusbahn. (© Andreas Arnold/dpa)

Mit Bus oder Bahn zur Arbeit in Rheinhessen und dem weiteren Rhein-Main-Gebiet? Das ist derzeit wieder eine Belastungsprobe für die Nerven der Pendler. Mein Kollege Karl Schlieker hat nachgefragt, wieso bei der Bahn aktuell so vieles nicht läuft in der Region.

In Mainz-Bingen und an der Nahe läuft im Busverkehr derweil auch im neuen Jahr nicht alles rund. In den vergangenen Tagen ärgerten sich hier wieder viele über Ausfälle und die fehlenden Informationen in der App und an den Haltestellen. Neues Jahr, erstmal aber alte Probleme. Eigentlich sollte es ab Januar besser laufen bei der kommunalen Busgesellschaft. 

ZU GUTER LETZT

Heute habe ich ein Buch dabei, das von einer unerschrockenen jungen Frau erzählt, die ab 1937 als amerikanische Kriegsreporterin aus Europa berichtete und dabei die große Tragödie dieser Zeit beschrieb. Virginia Cowles. Looking for Trouble ist ein äußerst spannender Einblick in das Leben einer großen amerikanischen Reporterin, endlich auch in der deutschen Übersetzung. 

Exklusiv aus der Redaktion „Rheinhessen am Mittag“

Pünktlich zur Mittagspause erhalten Sie als Digital-Kunde ganz exklusiv Nachrichten aus der Redaktion in Ihr E-Mail-Postfach. In unserem Newsletter blicken die Kolleginnen und Kollegen auf den Tag in Rheinhessen und geben Ihnen Tipps, was Sie nicht verpassen sollten. Hier geht es zur Anmeldung.