Freudenberger Schloss wird zu einem Jahrmarkt

Mit Tarotkarten und Handlesen: Die Performance „Das Schloss darin sich Schicksale kreuzen“ feiert Premiere auf Schloss Freudenberg. Bis zum 27. November spielt die „Wanderbühne“.

Anzeige

DOTZHEIM. In Schloss Freudenberg hat sich wieder das internationale Ensemble der „Wanderbühne Freudenberg“ versammelt, um ein neues Stück zu probieren. Sechs ukrainische Künstler treffen wie jedes Jahr auf die Arbeitsgemeinschaft Freudenberg. „Wir kreieren gemeinsam ein großes, kleines Welttheater, in dem die Grenzen zu den Zuschauern verschwimmen“, so Pressereferentin Christina Hermainski. Das Thema „Das Schloss darin sich Schicksale kreuzen“ sei inspiriert durch den gleichnamigen Roman von Italo Calvino. Hauptdarstellerin ist das Schloss selbst mit all seine Kammern und Zimmern und seinen besonderen Bewohnern. Es werden Tarotkarten gezogen, es wird in Händen gelesen – das Schloss zu einem Jahrmarkt. Die Performance feiert am Mittwoch, 17. November, 18 Uhr, Premiere. Daten weiterer Aufführungen und Karten gibt es unter www.schlossfreudenberg.de.