Schwerer Raub: 70-Jähriger geschlagen und mit Waffe bedroht

Polizei; Auto; Blaulicht; Schild; Einsatz

Ein 70-Jähriger ist in seiner Wohnung in Wiesbaden überfallen und dabei brutal angegangen worden.

Anzeige

WIESBADEN. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, ist ein 70-jähriger Mann am Donnerstagmorgen in seiner Wiesbadener Wohnung in der Rüdesheimer Straße von zwei Männern überfallen und mit einer Schusswaffe bedroht worden.

Nachdem das Räuberduo gegen 10.10 Uhr an der Wohnungstür geklingelt hatte, sei ihr Opfer in die Wohnung gedrängt und geschlagen worden, heißt es von Seiten der Polizei. Die Täter durchwühlten die Wohnung und erbeuteten Goldschmuck und Bargeld.

Fahndung nach Tätern bislang ohne Erfolg

Der eine Täter soll nach Angaben der Polizei etwa 30 Jahre alt und 180 cm groß sein. Er soll einen schwarzen Hautton und kurze lockige Haare sowie braune Augen haben. Seine Figur wurde als athletisch beschrieben, er sei mit einer dunkelgrünen Winterjacke und Turnschuhen bekleidet gewesen und habe eine blaue Mund-Nasen-Bedeckung getragen, so die Polizei.

Anzeige

Der andere Täter soll 30 bis 35 Jahre alt sein, etwa 170 cm groß und braunen Teint haben. Nach Angaben der Polizei wurde er als schlank mit kurzen lockigen Haaren beschrieben. Er habe eine dunkelblaue Winterjacke, Turnschuhe sowie eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen.

Die Fahndung durch Polizeikräfte führte bislang nicht zur Festnahme der Täter. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0611-3450 entgegen.

Von red