Rheingehört! #59 – Die Sorgen unserer Leser

aus Rheingehört!

Thema folgen
Lali Ruske ist als Sekretärin beim Wiesbadener Kurier tätig. Foto: Katharina Petermeier

Wer beim Wiesbadener Kurier anruft, hört häufig zuerst ihre Stimme. Sekretärin Lali Ruske erzählt in unserem Podcast Rheingehört!, mit welchen Sorgen sich Leser an den...

Anzeige

WIESBADEN. Als Sekretärin beim Wiesbadener Kurier hört Lali Ruske viele Geschichten. Sie ist häufig die erste Ansprechpartnerin, wenn Wiesbadener die Redaktion auf Themen aufmerksam machen möchten. In der neuen Folge Rheingehört! plaudert Lali Ruske im Gespräch mit Katharina Petermeier aus dem Nähkästchen. Mit welchen Sorgen sich Leser an die Redaktion wenden, wieso sie manche Anrufer vor sich selbst schützen muss und warum am Ende nicht alle Themen den Weg in die Zeitung finden? Wir haben r(h)eingehört!

Neben großen gesellschaftlichen Debatten aus Wiesbaden und der Region lenkt der Podcast Rheingehört! den Blick stets auf die Redaktionsarbeit. Junge Reporter erklären im Gespräch mit erfahrenen Kollegen, wie die Redaktion auf Themen aufmerksam wird, wie das Team recherchiert und die Texte den Weg in die Zeitung finden. Nun wird es Zeit, endlich die Sekretärinnen des Wiesbadener Kurier in den Fokus zu rücken. Doch sind das wirklich Vorzimmerdrachen, die von Themen keine Ahnung haben und nur Kaffee kochen? Lali Ruske stellt klar, welche Vorurteile über Sekretärinnen heute noch stimmen und welche längst überholt sind. Viel Spaß beim r(h)einhören!

Anzeige

Meldet euch bei uns!

Wollt ihr uns eure Meinung zu Rheingehört! sagen oder habt Themenvorschläge, dann schreibt uns einfach eine Mail an audio@vrm.de. Aber nun: Viel Spaß mit der neuen Folge Rheingehört!.

Folge 59 zum Anhören

Mit diesem Webplayer könnt ihr die aktuelle Folge von Rheingehört! direkt am Computer anhören. Einfach auf den dreieckigen Play-Button klicken!

So könnt ihr uns hören!

Ganz einfach könnt ihr Rheingehört über eine App auf eurem Smartphone hören - entweder einzelne Folgen oder ihr abonniert Rheingehört! und verpasst keine Folge. Sehr leicht geht das mit Apple Podcasts, Spotify und Google Podcasts

Anzeige

Hier erklären wir euch in vier einfachen Schritten, wie die Apps funktionieren:

Immer noch nicht genug? Dann findet ihr Rheingehört! auch bei Youtube, Deezer, und Podimo.