Rüsselsheim: Angebranntes Essen in Mehrfamilienhaus löst...

Symbolfoto: Harald Kaster

Starker Rauch durch angebranntes Essen löste am Freitag in einem Mehrfamilienhaus in der Robert-Bunsen-Straße einen größeren Einsatz aus. Gegen 17.30 Uhr befanden sich laut...

Anzeige

RÜSSELSHEIM. Starker Rauch durch angebranntes Essen löste am Freitag in einem Mehrfamilienhaus in der Robert-Bunsen-Straße einen größeren Einsatz aus. Gegen 17.30 Uhr befanden sich laut Feuerwehrangaben 16 Personen in der Wohnung. Durch die verständigte Feuerwehr konnten das Kochgut abgelöscht und die Wohnung belüftet werden. Zu einem Gebäudeschaden kam es dabei nicht.

Insgesamt zehn Personen wurden in mehreren Rettungswagen behandelt. Acht Personen konnten nach erfolgter Überprüfung vor Ort bleiben, zwei Personen mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Insgesamt waren ein Notarzteinsatzfahrzeug, acht Rettungswagen sowie acht Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr Rüsselsheim und der Freiwilligen Feuerwehr Haßloch im Einsatz.