Drohnen legen Flugbetrieb in Frankfurt lahm

Ein Mann steuert eine Drohne. Symbolfoto: dpa

Eine halbe Stunde mussten Flugzeuge am Himmmel und am Boden warten: Grund war ein Drohnenalarm am Frankfurter Flughafen.

Anzeige

FRANKFURT. Wegen der Sichtung zweier Drohnen hat der Frankfurter Flughafen am Freitag für knapp eine halbe Stunde seinen Betrieb eingestellt. Zwischen 17.16 Uhr und 17.45 Uhr habe kein Flugzeug starten und landen dürfen, sagte ein Fraport-Sprecher. Nach dem Prinzip «Safety First» sei der Flugbetrieb bis zur Klärung der Sicherheit eingestellt worden. Die Drohnen seien dann im Süden des Flughafens von der Bundespolizei nicht mehr gesichtet worden. Daraufhin habe man den Flugverkehr wieder aufnehmen können.

Von dpa