Zwei weitere Festnahmen nach tödlichen Schüssen in Wetzlar

Der Tatort im Magdalenenhäuser Weg am Tag danach: Polzisten untersuchen den Platz mit Spezialkameras. Archivfoto: Jörg Fritsch

Nach den tödlichen Schüssen im Magdalenenhäuser Weg in Wetzlar Anfang September nahm die Polizei am Freitagmorgen in Aßlar und Langgöns zwei weitere Männer vorläufig fest.

Anzeige

ASSLAR/LANGGÖNS/WETZLAR. Nach dem Tötungsdelikt am 1. September im Magdalenenhäuser Weg in Wetzlar nahmen die Ermittler am Freitagmorgen in Aßlar und Langgöns zwei weitere Männer vorläufig fest. Die Beamten durchsuchten in Biebertal eine Gaststätte. Für die Durchsuchungs- und Festnahmemaßnahmen erhielten die Ermittler Unterstützung durch ein Spezialeinsatzkommando. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Die beiden Männer wurden widerstandslos festgenommen.

Aufgrund der Ermittlungsergebnisse erließ das Amtsgericht Wetzlar die von der Staatsanwaltschaft Wetzlar beantragten Haftbefehle gegen die Männer. Auf Nachfrage dieser Zeitung bat Oberstaatsanwalt Uwe Braun um Verständnis, dass er aus ermittlungstaktischen Gründen keinerlei weitere Angaben machen konnte.