Rüdesheim: Unterführung 15 Tage unpassierbar

(bad). Um Voruntersuchungen für den geplanten Neubau der Eisenbahnbrücke in der Geisenheimer Straße zu machen, ist vom 27. Oktober bis zum 10. November eine Vollsperrung...

Anzeige

RÜDESHEIM. (bad). Um Voruntersuchungen für den geplanten Neubau der Eisenbahnbrücke in der Geisenheimer Straße zu machen, ist vom 27. Oktober bis zum 10. November eine Vollsperrung nötig. Der von Hessen Mobil vorgelegte Umleitungsplan sei so jedoch nicht umsetzbar, habe der Magistrat festgestellt, so Bürgermeister Volker Mosler. Zwar soll der Durchgangsverkehr großräumig über Geisenheim und Presberg geleitet werden. Die innerörtliche Umleitung in Richtung Geisenheim läuft jedoch über die Lach. Dazu muss der Verkehr durch die Unterführung Kaiserstraße. Doch die ist bekanntlich für Lkw nicht passierbar und das wird auch so bleiben. Mehr Durchfahrtshöhe finanziert die Bahn nicht.