„Die Massenheimer“ treten an

Daniel Hablowetz steht auf Platz eins der Liste. Foto: „Die Massenheimer“

Die Wählergruppe kandidiert für den Ortsbeirat. Daniel Hablowetz führt die Liste an.

Anzeige

MASSENHEIM. Die Wählergruppe „Die Massenheimer“ wird zum ersten Mal zur Wahl des Ortsbeirats am 14. März antreten. Mit der Abschaffung der Straßenbeiträge im November durch das Stadtparlament hätten sich Mitglieder und Unterstützer der „BISS Bürgerinitiative Straßenbeitragssatzung“ zusammengefunden und eine Wählergruppe für Massenheim gegründet, teilt die Gruppe mit.

Angeführt auf Platz eins wird die Gruppe von Daniel Hablowetz. Der gelernte Zimmerermeister arbeitete erst im elterlichen Betrieb in Massenheim, jetzt ist er bei der Stadt Hofheim Bereichsleiter des städtischen Bauhofes. Unterstützt wird er vom ehemaligen Stadtverordneten Michael Schröder, der damals der FWG-Fraktion angehörte. Michael Schröder ist selbstständiger Unternehmer und gelernter Versicherungsfachwirt.

Auf Platz drei steht Wencke Niklas. Die Tierschützerin setzt sich seit Jahren in ihrer Freizeit für das Tierwohl ein und für die Kastration von Katzen. Sie ist aktive Mitstreiterin der „Katzen-Hilfe“ und hat der Mitteilung zufolge in Massenheim schon über 80 Katzen vermittelt. Jens Köstler ist Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik. Er sieht die an Massenheim vorbeilaufende geplante Ultranettrasse als sehr bedenklich an. Köstler ist Vorstandsmitglied im Naturschutzverein „Massenheimer Stöffsche“ und will sich für den Erhalt und die Förderung der Streuobstwiesen einsetzen.

Vervollständigt wird die Liste durch Lars Dolacinski. Er arbeitet bei einem LKW-Hersteller als Fuhrparkserviceberater, laut der Mitteilung der Wählergruppe ist er bekannt als helfende Hand auf den Festen in Massenheim.