Warum der Weilbach in Flörsheim kaum Wasser hat

Reinhold Habicht vom BUND begutachtet im August das ausgetrocknete Bett des Weilbachs. © Jens Etzelsberger

Der BUND hat die Gründe für die Knappheit untersucht und gefunden. Illegale Wasserentnahme gehört nicht dazu.

Anzeige

FLÖRSHEIM. Flörsheim (red). Warum führt der Weilbach an seiner Mündung in den Main kein Wasser, obwohl der Hochsommer seit Wochen zu Ende ist und es immer mal wieder regnet? Diese Frage ist dem BUND an den vergangenen Tagen gestellt worden, wie die Naturschutzorganisation berichtet. Da der Weilbach in der Ortslage Weilbach wieder eine gewisse Wasserführung hat, kam auch die Frage auf, ob weiter unterhalb illegal Wasser aus dem Bach entnommen wird.

Am 13. Oktober untersuchte der BUND als Bachpate den Weilbach in der Ortslage. Ergebnis: Wasser ist zwar im Bach, aber alle Fische, Krebse, Wasserläufer, Eintagsfliegenlarven, Köcherfliegenlarven und die anderen Fischnährtiere sind wie von Reinhold Habicht, Wasserfachmann des BUND, erwartet, noch nicht wieder in den Bach zurückgekehrt.

Die Bachbegehung habe gezeigt, dass auf der gesamten Strecke keine illegale Wasserentnahme stattfinde. Der trockene Bach im Bereich der Mündung müsse also eine andere Ursache haben. Bis zur ICE-Trasse/Autobahn fließt noch etwas Wasser im Bach, aber schon weniger als in der Ortslage Weilbach. Die Verrohrung unter der ICE-Trasse/Autobahn sei sehr stark verschlammt, sodass dort nur noch ganz wenig Wasser weiterfließen könne. "Dieser kärgliche Rest Wasser fließt noch etwa 300 bis 400 Meter weiter, dann ist der Bach wieder völlig trocken, die kompletten 1000 Meter bis zum Main!", berichtet der BUND.

Die Bachsohle und die Böschungsbereiche seien durch die lange Hitze noch so stark ausgetrocknet, dass sie das wenige ankommende Wasser aktuell wie ein Schwamm aufsaugen. Das Wasser, das so vom Boden aufgenommen wird, könne nicht gleichzeitig im Gewässer weiter fließen. Das sei die zweite Ursache für den noch immer trockenen Unterlauf des Weilbachs.

Anzeige

Es muss noch mehr und länger regnen, um diesen schlimmen Zustand für das Gewässer zu verbessern.

Fragen zu diesem Thema oder anderen Naturschutzthemen beantwortet der BUND Ortsverband Flörsheim unter der Nummer 06145-30720.