Jüdisch-deutsche Klangwelt in Flörsheim

Das Kammerorchester Wernigerode, Monica Gutman und Ramón Jaffé spielen in der Stadthalle.

Anzeige

FLÖRSHEIM. Flörsheim (red). Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (CJZ) im Main-Taunus-Kreis veranstaltet, mit Unterstützung der Stadt Flörsheim, am Sonntag, 19. September, ab 18.30 Uhr in der Stadthalle ein Festkonzert mit dem Titel "Exodus - jüdisch-deutsche Klangwelten".

Das Konzert ist Höhepunkt der Veranstaltungen in Flörsheim am Main im Rahmen des Festjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland". Das Konzert wird getragen vom Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode unter der Leitung seines Chefdirigenten Christian Fitzner sowie den beiden international bekannten Solisten Monica Gutman (Klavier) und Ramón Jaffé (Violoncello).

Gerade in einer Zeit des wieder stark zunehmenden Antisemitismus sei ein solches Programm notwendiger denn je, heißt es in der Einladung des Vereins. Auf dem Programm stehen Werke von Mendelssohn, Mahler, Schulhoff und weiteren Komponisten.

Das Konzert wird unter den jeweils gültigen Corona-Beschränkungen stattfinden. Besucher müssen genesen, geimpft oder getestet sein. Karten zu 20 Euro gibt es im Stadtbüro am Rathausplatz. Eine Reservierung per E-Mail unter stadtbuero@floersheim-main.de wird empfohlen.